An den Türmen von La Rochelle

Zisséo - Maritimes Erbe

Wohnort
La Rochelle
Zu absolvieren in
Möglich in
Suche
zobjets
Schwierigkeit
Höhenunterschied
Dauer
1h-2h
Distanz
3km
Accès aux transports publics
A moins de 10 mn de la gare
larochelle_photo
Zu meinen nächsten Parcours hinzufügen
Zu meinen nächsten Parcours hinzugefügt
Sie haben gerade "An den Türmen von La Rochelle" zu Ihren nächsten zu absolvierenden Parcours hinzugefügt! Sie können ihn/sie nun in Ihrem Reiseheft wiederfinden. 

Hallo Matrosen! Ihr kommt gerade recht, ich benötige eine Mannschaft, um den Laderaum meines Schiffs zu löschen … Doch vorher könnt ihr mir helfen, im Hafen von La Rochelle anzulegen!

Unterirdisches Parkhaus in der Nähe der Touristen-Information: N 46°09.329' / W 001°08.953'

Die Geleit-Leuchttürme (N46°09.415’ / W001°08.992’)

Was für ein Nebel! Zum Glück gibt es die Geleit-Leuchttürme! Ihre Aufgabe ist es, die vom Meer her kommenden Schiffe bis zum Kanal zu leiten, durch den man in den Hafen gelangt. Es gibt zwei von ihnen. Der eine ist grün, der andere rot.

In welchem Jahr wurden die Geleit-Leuchttürme gebaut? Addieren Sie die vier Ziffern des Jahrs zu einer einzigen Zahl und notieren Sie dann diese Zahl.


Notieren Sie diese Zahl mit dem Wert A : A =_____

Die Türme (N46°09.364’ / W001°09.255’)

Hallo Zisséo, ich habe gehört, dass du starke Arme gebrauchen kannst, um deine Ware zu löschen? Dann bin ich genau der richtige Poï’z!

Ich hingegen bin euch beim Schleppen von schweren Lasten keinerlei Hilfe … Doch ihr könnt euch auf mich verlassen, mehr über die Geschichte zu erfahren! Die beiden Türme da vor euch heißen "Tour de la Chaîne" und "Tour Saint-Nicolas".

Die "Tour de la Chaîne" ist die Kleinere von beiden. Von hier aus wurde die Kette bedient, die den Hafen versperrte und an der "Tour Saint-Nicolas" auf dem anderen Ufer befestigt war ...

Die Schiffe mussten eine Gebühr bezahlen, ehe sie in den Hafen einfahren durften! Erst dann betätigte der Turmwächter die Kette und die Schiffe konnten einfahren.

Zum Glück ist der Wächter ein Freund von mir! Helft ihm, die Kette herunterzulassen, damit ich ankern kann!

Die Kette befindet sich auf dem Boden, zu eurer Rechten. Einige ihrer Glieder sollen Originale sein! Welcher Gegenstand, der an die Geschichte des Hafens erinnert, befindet sich dahinter? Zählen Sie die Buchstaben des Worts.


Notieren Sie diese Ziffer mit dem Wert B : B =_____

Die Grosse-Horloge (N46°09.480’ / W001°09.203’)

Von meiner Reise nach Neufundland habe ich eine Ladung Felle mitgebracht, die ein reicher Händler aus La Rochelle bei mit bestellt hatte. Wir werden sie bei ihm abliefern. Dann beladen wir das Schiff mit Salz und Wein, ehe wir wieder in See stechen. Mein Reeder in Flandern möchte, dass wir ihm 400 Fässer liefern!

Dieses Stadttor, auch "Porte de la Grosse-Horloge" (Tor der großen Uhr) genannt, ist einer der Haupteingänge in die mittelalterliche Stadtbefestigung, die aus dem 13. Jahrhundert stammt. Ein Jahrhundert später werden diese ersten Befestigungen auf den Hafen ausgeweitet. Mehr als dreißig Türme, wie Saint-Nicolas der La Chaîne, verstärken die Mauern ...

Welches Symbol sehen Sie auf dem Wetterhahn des Tors Grosse-Horloge?
1) Einen Hahn
2) Ein Schiff
3) Einen Leuchtturm
Notieren Sie die Nummer der richtigen Antwort.


Notieren Sie diese Ziffer mit dem Wert C : C =_____

Gehen Sie durch das Tor Grosse-Horloge in die Stadt. Gehen Sie nach rechts in die Rue du Temple N 46°09.508' / W 001°09.221'. Gehen Sie nach links in die Rue des Templiers N 46°09.524' / W 001°09.153'. Zurück in der Rue Dupaty bei den Koordinaten N 46°09.605' / W 001°09.148',gehen Sie nach rechts.

Jean Guiton (N46°09.589’ / W001°09.102’)

Gegenüber dem Rathaus steht die Statue von Jean Guiton. Als Bürgermeister von La Rochelle zeichnete er sich im Jahr 1628 durch seinen Widerstand gegen die Truppen Ludwigs XIII. aus, die die damalige Bastion des Protestantismus belagerten.

Als Admiral der Flotte von La Rochelle greift er infolge der Niederschlagung hugenottischer Revolten durch den König die Stadt Brouage an ... Er blockierte den Zugang zu ihrem Hafen, indem er mehrere der 25 Schiffe Ludwigs XIII. versenkte!

Sehen Sie sich die Umgebung der Statue oder den Hof des Rathauses genau an. Wie viele Lilienblüten zählt das Stadtwappen?


Notieren Sie diese Ziffer mit dem Wert D : D =_____

Wenden Sie sich nach links bei Punkt N 46°09.581' / W 001°09.045'.

Das Haus des Händlers (N46°09.588’ / W001°09.038’)

Die seit dem Mittelalter unabhängige Stadt gilt seit dem 16. Jahrhundert, genauer seit dem protestantischen Staatsstreich von 1568 als "frei". Die Händler hatten kaum Auflagen, die Geschäfte blühten! Zu jener Zeit ist La Rochelle der bedeutendste Handelsplatz an der französischen Atlantikküste ...

Der Handel ist so bedeutend, dass die Straßen noch heute an ihn erinnern! Hier seid ihr beispielsweise in der Rue des Merciers, anders gesagt: in der Straße der Tuchhändler. Hier werden wir die Felle abliefern.

Wir sind angekommen! Stellt eure Ballen ab, denn wir sind vor dem Haus des Händlers angekommen!

Das ist ein schönes Gebäude dort links an der Straße. Es stammt aus der Mitte des 16. Jahrhunderts. Seine reiche Verzierung lässt den Wohlstand seines Besitzers erahnen! In der Mitte der Arkade kann man eine Garbe Weizen erkennen, der sicherlich die Basis seines Handelshauses darstellte.

Wie viele Büsten kann man auf der Fassade des Hauses erkennen?


Notieren Sie diese Zahl mit dem Wert E : E =_____
Indice
Es handelt sich um eine gerade Zahl.

Rue des merciers (N46°09.607’ / W001°09.028’)

Lasst uns in See stechen, Jungs, wir müssen noch Salz und Wein beschaffen, um das Schiff zu beladen und dann die Segel für unsere Fahrt in Richtung Nordeuropa setzen!

Schauen Sie nach oben, Geocacher! In dieser Straße können Sie eine Menge interessanter Details erkennen! Haben Sie das Renaissancehaus mit den antiken Masken gesehen?

Seit dem 16. Jahrhundert legen die Schiffe in Neufundland an, um Dorsch und seltene Stoffe zu laden … Dort begegneten die Seefahrer erstmals indianischen Ureinwohnern und kamen mit seltsamen Eindrücken nach La Rochelle zurück! Eine der Masken des Hauses stellt einen dieser "Wilden" mit Federn, durchdringendem Blick und spitzen Zähnen dar.

Oben an den Häusern kann man auch eine Art Haken erkennen! Da die Keller zu feucht waren, hängte man die Waren bis hoch in den Speicher auf, um sie trocken lagern zu können ...

Place du marché (N46°09.710’ / W001°08.982’)

Hier können wir genügend Salz erhalten, um unseren Lagerraum zu füllen!

Sehr euch dieses wunderschöne mittelalterliche Fachwerkhaus an! Es ist mit Schiefern bedeckt, die aus dem Steinbruch von Trélazé stammen. Ihre Form erinnert an die Gräten eines Fischs! Durch die Verwendung der Schiefer, die mit Kupfernägeln an den Holzpfosten befestigt wurden, konnte die Salzwassergischt das Holz nicht zerstören … Und Kupfer rostet nicht!

Unweit des Fischgräten-Hauses befindet sich ein Buchstabe in einem Kreis. Welcher Buchstabe ist es? Welchen Platz hat er im Alphabet, wenn A=1, B=2, C=3 usw.


Notieren Sie diese Ziffer mit dem Wert F : F =_____
Indice
un objet pour jouer

Das Café Molière (N46°09.753’ / W001°08.973’)

Gastwirt! Ich komme, um Ihnen die Weinfässer abzukaufen, die mein Reeder in Flandern bei mir bestellt hat …

Wir warten hier auf dich, gleich neben dem Pilori-Brunnen ...

[Blop] Hallo Kumpels! Toller Brunnen, nicht? Er ist einer der Ältesten in La Rochelle. Sein Name "Pilori" ist in Wirklichkeit eine Abwandlung von "Puits Lori"!

In römischen Ziffern ist ein Datum auf der Mauer des Cafés eingraviert. Können Sie es entziffern? Addieren Sie die vier Ziffern des Jahrs zu einer einzigen Zahl.


Notieren Sie diese Zahl mit dem Wert G : G =_____
Indice
M = 1000; D = 500; C = 100; L = 50

Gehen Sie am Ende der Straße nach links, am Punkt N 46°09.786' / W 001°09.134'

Mélusine und die Burg (N46°09.746’ / W001°09.156’)

Bereit zum Ankerwerfen, Jungs! Salz und Wein stehen bereit, um im Laderaum verstaut zu werden ...

Doch vorher gehen wir an der Burg Vauclair, wollt ihr? Ich gebe zu, heute ist von ihr nicht mehr viel übrig, doch sie wurde nichts desto weniger im 12. Jahrhundert von Heinrich II. von England erbaut, dem Gemahl von Eleonore von Aquitanien! Es befand sich an der Stelle dieser großen Esplanade …

Ihre Reste kann man noch in den verglasten Wänden und den Brüstungen erkennen.

Psst! Z'Freunde! Mélusine, die sagenhafte Frau mit dem Schlangenschwanz, versteckt sich hier ganz in der Nähe. Sie befindet sich unter den ältesten Arkaden der Stadt. Man muss nach oben sehen, um sie ausfindig zu machen!

Finden Sie Mélusine unter den Arkaden. Sehen Sie nach oben! Wie viele Kreuzgewölbe, das mit der Gravur Mélusines eingeschlossen, sehen Sie?


Notieren Sie diese Ziffer mit dem Wert H : H =_____
Indice
Sprengen Sie die Bank, um die Arkaden zu finden!

Begeben Sie sich in die Rue Pernelle, bei Punkt N 46°09.715' / W 001°09.210'.

Die Gespenster der Rue Pernelle (N46°09.649’ / W001°09.234’)

Ich würde euch gerne eine Geschichte erzählen - eine wahre Geschichte. Ein reicher Reeder aus La Rochelle namens Aufrédi besaß einst sieben Schiffe, die er in entfernte Ozeane schickte. Sie hatten den Auftrag, nicht eher heimzukehren, als ihre Laderäume mit Gold gefüllt seien. Die Jahre vergingen, doch die Schiffe kamen nicht zurück. Durch diese erfolglose Expedition ruiniert, musste der Reeder vor der Kirche Saint Barthélemy betteln …

Sieben weitere Jahre vergingen, ehe man eines Tages Segel am Horizont auftauchen sah! Die sieben Schiffe kehrten heim, beladen mit Reichtümern! Herr Aufrédi, der die Not am eigenen Leib erlebt hatte, beschloss, mit seinem gerade erst erworbenen Vermögen ein Krankenhaus zu bauen, das seinen Namen trug und dass sich in dieser Straße befand.

Das ist eine wunderbare Geschichte!

Von der Kirche Saint Barthélemy ist nur noch der Glockenturm übrig. Im 16. Jahrhundert benutzten ihn die Protestanten der Stadt als Wachturm, um die Ankunft feindlicher Schiffe auszuspähen; die des französischen Königs nämlich, die regelmäßig die Verkündigung der Todesstrafe gegen sie überbrachten.

Bevor es “Aufrédi” hieß, trug das Krankenhaus einen anderen Namen. “Hôpital de la …”. Sehen Sie oberhalb des Straßenschilds der Rue de l’armateur nach. Hier ist ein älterer Name eingraviert: “Rue de la …” Wie heißt das Wort? Zählen Sie die Buchstaben des Worts und notieren Sie dann diese Ziffer.


Notieren Sie diese Ziffer mit dem Wert I : I =_____

gehen Sie rechts weiter und wenden Sie sich dann bei Punkt N 46°09.655' / W 001°09.272' nach links.

Die Ballaststeine (N46°09.569’ / W001°09.303’)

Am Anfang der Straße könnt ihr das ehemalige Haus eines protestantischen Arzts bewundern. Auf seiner Fassade sind mehrere große Persönlichkeiten der antiken Medizin dargestellt.

Wusstet ihr, dass die Kiesel, auf denen ihr geht, als Ballast für die Schiffe dienten? Um die Lage der leeren Schiffe auf den Wellen zu stabilisieren, musste man ihren Rumpf ausreichend unter Wasser bringen, weshalb man den Boden der Laderäume mit "Ballaststeinen" auslegte ... Diese Kieselsteine, die die Seeleute nach dem Aufnehmen der Ladung am Hafen zurückließen, wurden zum Pflastern der Straßen benutzt!

Sehen Sie sich die Wasserspeier des Hauses Nummer 11 an. Sie haben die Form von Kanonenrohren! Wie viele zählen Sie?


Notieren Sie diese Ziffer mit dem Wert J : J =_____

Gehen Sie am Ende der Straße nach links und nehmen Sie dann die erste rechts; gehen Sie die Rue Verdière hinunter. Gehen Sie schließlich links in die Rue des Fagots beim Kreuzungspunkt N 46°09.416' / W 001°09.422' in Richtung der nächsten Etappe.

Der Stadtteil La Chaîne (N46°09.357’ / W001°09.441')

Wir sind gleich am Schiff. Dieser Stadtteil mit Namen La Chaîne ist das alte Seemannsviertel. Es wird von der majestätischen Tour de la Lanterne beherrscht!

Die ist deutlich höher als mein Donjon! Sie ist der dritte Turm der Meeresfront und Überrest der Befestigungen, die den Hafen im Mittelalter beschützten.

Die alten Seeleute nannten den Turm auch "Tour du Garrot" - "Turm der Fesseln". Früher sagte man, das eine Maschine in seinem Innern die Kanonen der Schiffe, die in den Hafen einfuhren, "in Fesseln legte". Auf diese Weise entwaffnet, stellten sie keine Gefahr mehr für die Stadt dar.

Sehen Sie sich das Schild an. Welcher bildhafte Name wurde diesem "Canton" gegeben? Das gesuchte Wort beginnt mit einem "G" und endet mit einem "E". Zählen Sie die Buchstaben des Worts.


Notieren Sie diese Zahl mit dem Wert K : K =_____

Der Cache !

Noch eine kleine Anstrengung, und schon sind wir am Hafen. Doch zuvor: die Belohnung!

« Liebe Z'Freunde, es gibt keinen Grund, die Gegend um euch herum zu verwüsten! Das "Cache" ist mit Sicherheit da, direkt vor euren Augen. Ihre Suche sollte ohne Auswirkungen auf die Umwelt bleiben. Vielen Dank! »

Wenn Ihre Antworten auf die Rätselfragen richtig waren, zeigt die mobile App in Grün die GPS-Koordinaten des "Cache" an. Klicken Sie auf "den Cache lokalisieren" und lassen Sie sich hinführen!


Koordinaten des Cache N4(D+J)°0(B+F).(G+A)0' / W001°0(I+C).(H+1)(E+K-4)'
 Das Rätselwort steht in dem Heft, das sich im Innern des Behälters befindet.


Index
Ich bin nicht im Park !

Félicitations, vous avez trouvé la cache !
A bientôt pour de nouvelles aventures !

Contact :


La Rochelle Tourisme
2 Quai Georges Simenon
17000 LA ROCHELLE
Tel.
05 46 41 14 68
E-Mail
accueil@larochelle-tourisme.com

Kommentare der Terr'Abenteurer

18 Jan. 2022

90 10 a trouvé

parcours sympa à faire, même de nuit 😁

18 Jan. 2022

Lansayw a trouvé

une ville magnifique

17 Jan. 2022

Les5F a trouvé

belle balade dans la ville embrumée.

16 Jan. 2022

Fazig a trouvé

Ballade très sympa dans La Rochelle aujourd'hui.
Découverte de la ville en plein hiver

16 Jan. 2022

lesnous1719 a trouvé

Sympa même la nuit

16 Jan. 2022

Aurel798617 a trouvé

belle promenade dans la ville

16 Jan. 2022

Virginie braynas a trouvé

quelle belle ville!
belle et rebelle!!

16 Jan. 2022

erinea a trouvé

très belle découverte de la Rochelle